Kafeehaus: Frühstück / Hausgemachte Kuchen / Kleine Speisen & Wein

Die hohe Düne am Damenpfad, benannt nach Königin Marie von Hannover, erhielt vor 1850 einen hölzernen Pavillon. Von der Marienhöhe aus konnte die Königin standesgemäß „ihren Kaffee nehmen“, den Blick über die Nordsee schweifen lassen und den Nordsee-Zyklus von Heinrich Heine reflektieren. Für den Schriftsteller diente die Düne schon zwischen 1825 und 1827 bei seinen Norderneybesuchen als Inspirationsquelle.
Durch den Bau des heutigen Gebäudes 1923 unter Ausgestaltung der Kuppel durch den berühmten Maler Hans Trimborn manifestierte sich die Bedeutung der Marienhöhe für die Insel Norderney. Hier fließen Architektur und Landschaft zusammen – Genuss und Kultur.
In diesem geschichtlichen Kontext eröffnet die Marienhöhe 2016 nach ihrer Renovierung ...

Für unser Pre-Opening ab Mai 2016 oder später suchen wir Mitarbeiter in den Bereichen Service und Küche. Informationen zu unseren Stellenangeboten finden Sie HIER.

Hier entsteht die neue Webpräsenz für die
Marienhöhe Norderney. Nehmen Sie gerne vorab mit
uns per Email Kontakt auf.


Die Marienhöhe im neuen Glanz.

Zeitgemäß, stilvoll & einzigartig.

Tradition am Nordseestrand.